ASB Pflegekinderdienst
"Hilfen zur Erziehung"

ASB Pflegekinderwesen

Pflegekinder brauchen mehr, als einen Platz in Ihrem Herzen. Sie brauchen einen festen Halt und die Sicherheit, mit all ihren Stärken und Schwächen angenommen, verstanden und geliebt zu werden.

Welche Möglichkeiten der Beratung und Begleitung werden Pflegeeltern beim ASB geboten?

Das Leben mit einem Pflegekind stellt für die Familie eine große Herausforderung dar und bedeutet, sich auf Unvorhersehbares einzulassen. Vor, während und nach der Aufnahme eines Pflegekindes sind wir mit verschiedenen Beratungs- und Austausch-angeboten für die Familien da.

 

Rechtliche Informationen:

Maßgebliche Grundlage für die rechtliche Situation von Pflegefamilien ist das Achte Buch des Sozialgesetzbuches (Kinder- und Jugendhilfe).

 

Wer kann Pflegeeltern werden?

Es spielt keine Rolle, ob Sie verheiratet sind oder in einer festen Beziehung leben. Auch gleichgeschlechtliche Partner können auf diesem Weg einem Kind ein zu Hause geben. Wichtig ist, dass alle zukünftigen Pflegeeltern in stabilen sozialen und wirtschaftlichen Verhältnissen leben.

 

Wie ist der Weg zur Pflegefamilie?

In einem ersten Informationsgespräch erfahren Sie, welche Bedingungen Pflegefamilien erfüllen müssen und welche Schritte wir unternehmen werden, um diese zu überprüfen.

Alle zukünftigen Pflegeeltern müssen einen verbindlichen Vorbereitungskurs absolvieren.
Der Kurs ist in mehrere Module aufgeteilt, in welchen alle wichtigen Themen angesprochen werden.

Nachdem Sie den Kurs absolviert und sich bewusst für die Aufnahme eines Pflegekindes entschieden haben, werden in einem persönlichen Gespräch bei Ihnen zu Hause, alle noch offenen Fragen geklärt.

 

Was beinhaltet der Pflegeeltern-Vorbereitungskurs?

  • Rechtliche Grundlage
  • Biografie des Pflegekindes und daraus resultierende mögliche Entwicklungsverzögerungen und Verhaltens-
  • auffälligkeiten
  • Integration des Kindes in die Familie
  • Kooperationspartner finden und nutzen
  • Aufgabe und Rolle der Pflegefamilie
  • Problemlage in der Herkunftsfamilie
  • Spannungsverhältnis Herkunftsfamilie-Pflegekind-Pflegefamilie
  • Spielzeit ist Qualitätszeit
bettina2.jpg

Bettina Michel-Schürmann

Ansprechpartnerin "Pflegekinderwesen"

Telefon : 0 36 01 / 87 12 202 Handy: 0 174 94 90 788
Fax : 0 36 01 / 87 12 204

ASB "Pflegekinderdienst"

Untermarkt 27
99974 Mühlhausen

pflegefamilie@asb-kvuh.de